Zu Beginn des Jubiläumsjahres 2017 hat der Hagener IT-Lösungsanbieter pcm gmbh seinen Internetauftritt komplett neu gestaltet. Kunden, Interessenten und Bewerber finden auf der neuen Homepage ab sofort Lösungsansätze zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen im neuen Design und mit optimierter Navigation. Die Programmierung der Website im Responsive Design sorgt zudem für die optimale Darstellung auf mobilen Endgeräten und macht Bewerbungen auch von unterwegs möglich.

„Wir haben aufgeräumt und unsere Website deutlich verschlankt. Statt überladenen Seiten mit zu vielen Inhalten haben wir uns auf das Wesentliche konzentriert und bieten ein frisches Layout, mit starken Bildern und reduzierten aber aussagekräftigen Inhalten. Bewerber und Kunden erhalten alle Informationen schnell, gezielt und mit nur wenigen Klicks. Es soll Spaß machen, unsere Website zu besuchen. Auf den Bildern der neuen Website sind übrigens die eigenen Mitarbeiter von pcm zu sehen.", so Ole Kollbach.

Jetzt neigt sich auch das 19. Jahr der Unternehmensgeschichte dem Ende zu – und wir von der pcm können durchaus mit Stolz auf die vergangenen 365 Tage sein. Hier ein kurzer Überblick über unsere Highlights des Jahres.

Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie vor einer immer professioneller und somit gefährlicher werdenden "Ransomware" warnen. Dieser Erpresser-Virus, per E-Mail verschickt und einer realen Rechnung täuschend ähnlich, installiert sich beim Öffnen sofort auf dem Computer und verschlüsselt alle Ihre Daten.

Waren es früher noch in schlechtem Deutsch verfasste und mit Rechtschreibfehlern gespickte Massen-E-Mails, die relativ schnell als Fälschung enttarnt werden konnten, so sind die Fake-E-Mails der Betrüger mittlerweile perfekt nachgemacht. So auch jetzt wieder: Mit persönlicher Anrede, teils sogar privater Anschrift oder dem früheren Wohnsitz, werden die E-Mails verschickt. Darin wird über eine nicht bezahlte Rechnung informiert. Möglicherweise sogar von einem erst kürzlich genutzten Online-Händler. Also alles nachvollziehbare Fakten, durchaus realistisch, so dass der Empfänger wenig Grund zum Zweifeln hat.

November 2016 Leistungsfähige und stabile IT-Lösungen sind zweifellos auch für kleine und mittelständische Unternehmen unverzichtbar. Oft nimmt dieser Unternehmensbereich aber nicht den Stellenwert ein, den er haben müsste, damit alles optimal läuft. Ist es nicht gut, wenn man dann einen zuverlässigen Dienstleister hat, am besten vor Ort? Beruhigt es nicht ungemein, wenn man genau weiß, in welcher Cloud meine Unternehmensdaten wirklich liegen? Nur einige Fragen, die pcm auf der INPUT den zahlreichen Interessenten beantwortet.

Abdul Kader Al Mheimd, der 24-jährige Flüchtling aus Syrien, macht seit 1. November offiziell seine Auszubildendung zum IT-Systemelektroniker in Deutschland. Für Walet Sehko hingegen hat es einen großen Rückschritt gegeben: Der 21-Jährige, der ebenfalls aus Syrien geflüchtet ist, hat sein Praktikum bei der pcm gmbh in Hagen-Boele aufgegeben.

Zwei Menschen, zwei Entwicklungen in unserem WESTFALENPOST-Langzeitreport über den Weg von Flüchtlingen in den deutschen Arbeitsmarkt. Voraussichtlich mehr als drei Jahre lang werden wir an dem konkreten Beispiel des Informationstechnologie-Unternehmens pcm gmbh aus Hagen-Boele Menschen auf dem Weg begleiten. Wir werden über Fortschritte, aber auch über Misserfolge berichten. Über das Gelingen, aber auch über das Scheitern.

Artikel in der WAZ-online vom 06.12.2016

Oktober 2016 Diese Namen mögen für Hagener zunächst schwierig zu lesen sein. Aber es lohnt sich, sie sich zu merken. Denn Walet Sehko und Abdul Kader Al Mheimd werden den WP-Leserinnen und -Lesern nun in regelmäßigen Abständen begegnen. Und das – wenn alles gut läuft – über mehr als drei Jahre. Die beiden jungen Syrer sind vor dem Bürgerkrieg in ihrem Land geflüchtet. Jetzt wollen sie in Deutschland Fuß fassen – auch auf dem Arbeitsmarkt. Das Informationstechnologie-Unternehmen pcm gmbh aus Hagen-Boele gibt ihnen die Chance. Derzeit als Praktikant – mit der sehr guten Aussicht auf eine Ausbildung als IT-Systemelektroniker. Und danach vielleicht auch auf eine Festanstellung. Die WESTFALENPOST wird diesen Weg begleiten – wir werden über Fortschritte, aber auch über Misserfolge berichten. Über das Gelingen, im Zweifel aber auch über das Scheitern.

Artikel in der WAZ-online vom 15.10.2016

Rückruf

Bitte rufen Sie mich umgehend zurück.

pcm [newsletter]

Stay informed on our latest news!