Langzeitreport: Vom Flüchtling zum Azubi

Das Beispiel des syrischen Flüchtlings Abdul Kader Al Mheimd, den die WESTFALENPOST in einem Langzeitreport über drei Jahre bei seinem Weg in den deutschen Arbeitsmarkt begleitet, soll Schule machen.

Die pcm GmbH, das IT-Systemhaus aus Hagen, in dem der 25-jährige Syrer eine Ausbildung zum Systemelektroniker macht, hat jetzt in Zusammenarbeit mit dem AWO-Unterbezirk Hagen/Märkischer Kreis und der Caritas Hagen rund 30 Vertreter aus anderen Firmen informiert. Das Motto des Tages: „Dem Fachkräftemangel erfolgreich begegnen – Hagener Unternehmen als Chancengeber für junge Flüchtlinge.“

Impressionen: Großes Interesse im Handwerk

Ole Kollbach von der pcm GmbH zieht ein positives Fazit: „Das Feedback der Teilnehmer war sehr gut. Klasse Infos, genau das, was bislang fehlte – solche Reaktion konnten wir hören.“ Die Angst vor bürokratischen Hindernissen bei der Ermöglichung von Praktika oder Ausbildungsplätzen für Flüchtlinge habe man abbauen können, auch durch die Vorstellung der persönlichen Ansprechpartner bei AWO und Caritas. Kollbach: „Das Interesse war groß, gerade im Handwerk.“

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen